Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Pressemitteilung „Aktuelle Schutzmaßnahmen der Bahnhofsmission Osnabrück“

Die Bundesregierung hat in der vergangenen Woche empfohlen, soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, um die Ausbreitung des Corona Virus zu verlangsamen. Auch öffentliche Einrichtungen wie Kirchen, Schulen und Kitas bleiben daher geschlossen. 

Die Bahnhofsmission Osnabrück reduziert gemäß dieser Empfehlung als Schutzmaßnahme ab dem 16.03.2020 ihr Angebot. Die Räumlichkeiten stehen Gästen aktuell nicht zum Aufenthalt zur Verfügung. Die Versorgung der Gäste erfolgt aber im Außenbereich. Reisehilfen wie Umstiegs- und Ausstiegshilfen können aktuell nur noch sehr reduziert angeboten werden. 

Da Team der Bahnhofsmission besteht zum großen Teil aus Ehrenamtlichen, von denen viele zur Risikogruppe „60plus“ gehören. Aus Fürsorge für die Mitarbeitenden werden die Ehrenamtlichen aktuell nicht eingesetzt und der Dienst durch hauptamtliches Personal gewährleistet.

Die Besucherinnen und Besucher der Bahnhofsmission reagieren auf die aktuellen Entwicklungen bei der Bahnhofsmission in der Regel mit großem Verständnis. Die Sorge um eine Infektion mit dem Corona Virus ist bei den Gästen gespalten. Die einen zeigen sich sehr verunsichert, was unter anderem auch ein hoher Verbrauch des Desinfektionsmittels beweist, andere sehen keine große Gefahr, die von dem Virus ausgeht. Festzustellen ist, dass sich die Besucherzahlen in den vergangenen Tagen reduziert haben.

Mit freundlichen Grüßen 

Britta Eilers
Leitung der Bahnhofsmission Osnabrück

Zurück zum Seitenanfang