Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

ORGEL AM NIKOLAIORT - Osnabrücker Ärzte bitten um Spenden für trauernde Kinder

Seit ein paar Tagen ertönt wieder die weihnachtliche Orgel am Nikolaiort. 2004 hatten Kinderärzte diese Aktion mit der alten Mussenbrock-Orgel initiiert, um etwas für Kinder und Jugendliche zu tun. Bei den musikalischen Sammlungen geht es mal um Gesundheit, mal um soziale Unterstützung, mal um Bildung.

In diesem Jahr sammeln die Osnabrücker Orgelfreunde für das Spes Viva Trauerland Belm und das Haus am Schlehenbusch in Osnabrück. Im Trauerland geht es, wie der Name sagt, um Trauerbewältigung von Kindern und Jugendlichen. In der therapeutischen Einrichtung Haus am Schlehenbusch soll mit den Spenden ein Ermutigungsprojekt für junge Menschen mit Förderbedarf mitfinanziert werden.

Da sich beide Organisationen fast ausschließlich aus Spenden finanzieren, bitten die Orgelfreunde um großzügige Unterstützung direkt an der Orgel am Nikolaiort oder per Überweisung mit Vermerk „Orgelaktion 2012“ an Spes Viva Trauerland/Belm Konto 14068977, Bankleitzahl 26550105, Sparkasse Osnabrück, und an den Förderverein Haus am Schlehenbusch, Konto 723288, Bankleitzahl 26550105, Sparkasse Osnabrück.

Zu den Kinderärzten haben sich im Laufe der vergangenen Jahre weitere Ärzte, Therapeuten und Freunde hinzugesellt. In diesem Jahr werden sie an der Orgel beispielhaft unterstützt durch Mitglieder aus dem Trauerland und dem Haus Schlehenbusch. Die Orgelaktion läuft noch bis Silvester.

Neue Osnabrücker Zeitung - Ulrike Schmidt - 19.12.2012

Zurück zum Seitenanfang