Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Innovationen in der Altenhilfe – Auftaktveranstaltung für eine neue Personalbemessungsmethode

Innovationen in der Altenhilfe – unter diesem Stichpunkt stand die heutige Veranstaltung der Altenhilfe der Diakonie Osnabrück Stadt und Land. Sascha Rehberg (Geschäftsführer Altenhilfe Diakonie Osnabrück Stadt und Land) betonte, dass sich vielen neuen Themen gewidmet werden müsse, um in Zukunft auf dem Markt bestehen zu können – und dies geht nur im Team.

Prof. Dr. Rothgang stellte Vorgehensweise und Resultate einer Studie zur Personalbemessung in der Altenhilfe vor, welche er mithilfe eines zusammengestellten Teams in den letzten Jahren erarbeitete: Der Aufbruch in die Zukunft der Altenhilfe gelingt mit strategischer Organisations- und Personalentwicklung, wobei im Mittelpunkt die Kompetenzförderung steht. Hierdurch kann die die Qualität der individuellen Versorgung gesteigert werden. Fragestellungen wie „Was wird benötigt?“ oder „Was können Einrichtungen jetzt schon tun?“ dominierten den Vortrag.

An den Impulsvortrag von Prof. Dr. Rothgang schloss eine Podiumsdiskussion mit fachkundigen Gästen an. Prof. Dr. Andreas Büscher von der Hochschule Osnabrück, Eva Maria Güthoff vom Caritasverband Hildesheim und Prof. Dr. Markus Zimmermann von der Hochschule für Gesundheit in Bochum diskutieren mit Moderatorin Annemarie Fajardo von den Pflegepionieren und unseren Leitungskräften der Altenhilfe über die Chancen und Herausforderungen dieser Personalbemessung in der Altenhilfe.

Zurück zum Seitenanfang