Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Rosenstraße 76

Wir freuen uns Sie ab sofort wieder in der „Rosenstraße 76“ begrüßen zu dürfen. Bedingt durch Covid-19 können wir Ihnen aktuell Ausstellungsbesuche in reduzierter Gruppengröße anbieten. Für Terminabsprachen oder Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Herzlich Willkommen bei der interaktiven Dauerausstellung, Rosenstraße 76, zum Thema Häusliche Gewalt.

Häusliche Gewalt findet mitten unter uns statt: Zuhause, hinter verschlossener Tür, im sonst geschützten Wohnbereich. Sie trifft vor allem Kinder und Frauen jeder Nationalität, Kultur, Klasse und Ethnie. Auch Männer werden Opfer sowohl von psychischer als auch von physischer Gewalt in der Partnerschaft. Frauen sind allerdings deutlich häufiger von Gewalt und insbesondere sehr schwerer körperlicher Gewalt betroffen.

Wege aus der Gewalt sind erst möglich, wenn das Schweigen gebrochen wird. Ziel der Ausstellung ist es, der Tabuisierung von Gewalt und Unterdrückung, die viel zu häufig noch im Verborgenen ausgeübt wird, entgegenzuwirken. Wenn Sie unsere Ausstellung besuchen, werden Sie für die Thematik sensibilisiert. Gleichzeitig werden Hilfeangebote aufgezeigt: Dadurch eröffnen sich auch für ausweglos erscheinende Situationen Lösungswege.

Bilder der Einrichtung

Aktuelles

Das Fachzentrum Faust engagiert sich in der Gewaltprävention mit der Ausstellung am Standort der Berufsbildenden Schulen Am Pottgraben 4 in Osnabrück...

Wegen der geltenden Kontaktgebote und um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken, ist ein Besuch der Ausstellung „Rosenstraße 76“ weiterhin...

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Carolinum haben in zehn Tagen nahezu 14.000 km zurückgelegt und auf diese Weise Spenden in Höhe von mehr als...

Zurück zum Seitenanfang