Sie befinden sich hier

Aktuelles

Herzlich willkommen zur Woche der Diakonie

Die Woche der Diakonie ist für sie eine Herzenssache: v.li. Natalia Gerdes, Doris Schmidtke, Gerhard Töller und Stefanie Tigler.

Diakonie ist eine Herzenssache. Denn in den diakonischen Einrichtungen erhalten Menschen aller Generationen in unterschiedlichen Lebensphasen Hilfe, Förderung und Unterstützung. Diakonie steht für „Glaube, Hoffnung, Nächstenliebe“ - so auch der Titel der diesjährigen Veranstaltungsreihe. Und Diakonie geht zu den Menschen. Auf vielfältige Weise ist das bei der Woche der Diakonie 2017 zu erleben. Rund 20 Veranstaltungen stehen zwischen dem 3. und 10. September auf dem Programm. Zu einer besonderen Herzensangelegenheit wird die zentrale Veranstaltung am Mittwoch, 6. September auf dem Brunnenplatz in Bad Rothenfelde. „Woran hängst du dein Herz?“ - so das Motto.

Seit vier Jahren machen die drei Kirchenkreise Bramsche, Osnabrück und Melle-Georgsmarienhütte bei der Ausrichtung der Woche der Diakonie gemeinsame Sache. Die Diakonieausschüsse der drei Kirchenkreise gestalten das Programm, wechselseitig findet die zentrale Veranstaltung an verschiedenen Orten statt. In diesem Jahr in Bad Rothenfelde.

Mit den Veranstaltungen stellt sich die Diakonie in ihrer Vielfalt vor und lädt ein zum Mitmachen, Erleben und zur Gemeinschaft. Gerhard Töller, kaufmännischer Geschäftsführer der DIOS, erläutert ein weiteres Anliegen der Diakonie-Woche: Diakonie und die evangelischen Kirchengemeinden vor Ort gehören zusammen. Entsprechend präsentieren sie sich als starke Partner und werden so wahrgenommen. „Diakonie setzt sich für die Schwächsten ein und die Kirchenkreissozialarbeit ist dabei das Bindeglied zu den Kirchengemeinden. Diakonie und Kirchenkreissozialarbeit erfüllen besondere Aufgaben für besondere Menschen, versichern Kirchenkreis - Sozialarbeiterin Sfefanie Tigler und Natalia Gerdes, Geschäftsführerin der Diakonie in Bramsche.  

Weil Diakonie und Kirche dort sind, wo die Menschen leben, arbeiten und feiern, geht auch die Woche der Diakonie hinaus, um viele Menschen zu erreichen und anzusprechen.

Besonders am Mittwoch, 6. September werden im Kurpark in Bad Rothenfelde viele Herzen höherschlagen. Im Schatten der Herzkliniken sind alle willkommen, um ein großes Bühnenprogramm mitzuerleben. Um 9.30 Uhr geht es los. Mit dabei sind Bürgermeister Klaus Rehkämper, Diakoniepastorin Doris Schmidtke mit einem Vortrag über Frauen in der Reformation. DIOS-Geschäftsführer Friedemann Pannen spricht über die Historie der Armenfürsorge, Julia Broxtermann zur Flüchtlingsarbeit, der Künstler Peter Eickmeyer stellt Erfahrungen in seinen Bildern dar, es singt der Chor Fidelio mit Bewohnern des Altenheimes Dissen, es spielt die inklusive Theatergruppe “Die Vielfalter“, die Sozialstation Dissen, die Suchtberatung und das Generationennetzwerk stellen sich ebenfalls vor. Jeder Besucher ist außerdem eingeladen mitzutanzen, mitzumachen und Herzenswünsche zu formulieren. 

Auch an den Tagen vor und nach dem „Herzenstag“ in Bad Rothenfelde läuft die Woche der Diakonie auf der vielfältigsten Schiene. Zum Beispiel bei der Einweihung des Diakonie Shops in Bramsche (Freitag, 8. September) beim Flohmarkt an der St. Thomas Kirche in Bohmte (Samstag, 9. September), beim Frühstück im Cafè Vielfalt in Osnabrück, beim Restaurantabend „Speisen wie zu Luthers Zeiten“ in Fürstenau (beides 7. September) oder beim Konzert mit der Band Stilbruch in der Pauluskirche Osnabrück (Samstag, 9. September).

Alle Veranstaltungen der Woche der Diakonie sind im Detail aufgeführt unter  www.diakonie-osnabrueck.de 


Zum Seitenanfang