Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

„Mach glücklich!“ zu Weihnachten – Diakonie Osnabrück organisiert ehrenamtliche Wunscherfüller

Schon seit drei Jahren gibt es die Aktion „Mach glücklich!“: Ehrenamtliche erfüllen den Bewohnerinnen und Bewohnern der Einrichtungen der Diakonie Osnabrück Stadt und Land besondere Wünsche. Sie begleiten ins Kino oder zum Fußball, machen einen Spaziergang ins Grüne oder einen Stadtbummel oder spielen und leisten einfach Gesellschaft. In diesem Jahr gab es auch konkrete Präsente, die von ehrenamtlichen Wunscherfüllern überreicht wurden.

Mit „Mach glücklich!“ zu Weihnachten haben wir ein neues Kapitel der Wunscherfüllungen aufgeschlagen: Mitglieder der Kirchengemeinde Nordwest und alle Interessierten waren dazu eingeladen, Bewohnerinnen und Bewohner des Küpper-Menke-Stift mit einem kleinen Weihnachtsgeschenk glücklich zu machen. „Wir wollen damit die gute Verbindung, die zwischen Gemeinde und Seniorenheim gewachsen ist, feiern und festigen“, so Susanne Waller, Freiwilligenmanagerin bei der Diakonie Osnabrück.

Zum Gottesdienst am 1. Advent wurde in der Markuskirche ein mit den Wünschen geschmückter Tannenbaum aufgestellt.
Bis letzten Sonntag konnten Freiwillige Wünsche abnehmen, mitnehmen, das Geschenk besorgen und hübsch weihnachtlich verpacken, das dann im Küpper- Menke-Stift abgegeben werden konnte. Alle Wunscherfüller können sich sicher sein, dass es dort am Heiligen Abend einen Menschen glücklich machen wird!

Auch die Redaktion der NOZ berichtete über die „Mach glücklich Aktion“. Lesen Sie weiter.

Zurück zum Seitenanfang