Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Kinder stark machen gegen häusliche Gewalt – Präventionsteam der Polizei mit neuem Puppentheaterstück über zuschlagenden Vater-Kooperation mit Diakonie-Ausstellung

Sonst kommt es eher nicht so häufig vor, dass sich Täter in die Ausstellung ,,Rosenstraße 76" über häusli­che Gewalt trauen - aber jetzt war einer von ihnen da. Einer, der, wie Yvonne Hesse vom Präventionsteam der Polizeiin­spektion (PI) Osnabrück sagte, ,,schlägt, schubst und brüllt" - sogar ein Kind. 

Der Vater, von dem hier die Rede ist, war allerdings kein Mensch aus Fleisch und Blut - sondern eine Figur aus dem neuen Puppentheaterstück „Ein starkes Stück" über häusliche Gewalt, mit dem die Bühne der Polizei jetzt ihr Repertoire er­gänzt hat. Nicht nur das Stück, in dem Gewalt eines Erwachse­nen gegen ein Kind gezeigt wird, ist neu -sondern die Poli­zei richtet ein solches Präventi­onstheater, das Hilfen und Lö­sungswege aufzeigt, erstmals nicht an Vorschulkinder und Grundschüler, sondern an älte­re Mädchen und Jungen aus der sechsten und siebten Jahrgangs­stufe. 

Lesen Sie hier weiter dazu im Bericht der ON.

Zurück zum Seitenanfang