Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Ein Berufsleben für die Wohnungslosenhilfe: Abschied von Rainer Grüter

Nach fast 27 Jahren in der ambulanten Wohnungslosenhilfe der Diakonie in Melle wurde Rainer Grüter zum 31. Juli im Kreise von Mitarbeitenden und Weggefährten in den Ruhestand verabschiedet.

Vor seinem Einstieg in das Team war er bereits langjährig beim SKM in Osnabrück beschäftigt und hat dort unter anderem im Laurentiushaus wohnungslose Hilfesuchende unterstützt. Sein ganzes Berufsleben als Sozialarbeiter widmete er diesem Aufgabenbereich und den Menschen, die in prekären Lebenslagen besondere Unterstützung benötigen.

Stets ein offenes Ohr für die Bedürfnisse seiner Klientel, dazu ein ausgeprägtes handwerkliches Geschick für praktische Lösungsbedarfe im Alltag: „Er wird uns sehr fehlen!“, sind sich seine Kolleginnen und Kollegen einig. Als Zeichen der Dankbarkeit und der Wertschätzung für die Treue und seinen Einsatz im Dienste des Nächsten wurde ihm von Geschäftsbereichsleiter Burkhard Teschner zum Abschied das Kronenkreuz der Diakonie in Gold überreicht.

Zurück zum Seitenanfang