Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Das Café OASE pausiert - ist aber weiterhin für Euch da...

WICHTIGE INFORMATION:

Das Café OASE möchte unbedingt mithelfen, die Verbreitung des Corona Virus zu verlangsamen. Daher ist es unumgänglich, das Café ab sofort für einige Zeit zu schließen und eine Pause einzulegen. Auch wenn das Café OASE momentan seine Funktion als Treffpunkt verloren hat - seine Funktion als Kontaktadresse in Krisensituationen bleibt nach wie vor bestehen.

Ab Mittwoch, den 18.03.2020 sind wir telefonisch unter der Café - OASE Telefon-Nr. für Euch erreichbar:   

0541-23448  jeweils - montags bis freitags in der Zeit von 16.00 Uhr - 18.00 Uhr
(In Notfallsituationen können dann  u.a. Beratungsgespräche vereinbart werden.)

Die Fachstelle Sucht und Suchtprävention Osnabrück ist nach wie vor unter der Telefon Nr.: 0541-940100 erreichbar.

Wir wünschen Euch alles Gute und informieren künftig weiterhin auf dieser Diakonie Homepage und auf der OASE - Facebookseite.

Für alle, die kein Facebook nutzen hier ein paar Zeilen an die Gäste:

 

Liebe Café OASE GÄSTE: „Plötzlich PAUSE“

Plötzlich und unerwartet ist der DiakonieTreff  Café OASE  kein Treff mehr. Als Treff- und Anlaufstelle hat das Café OASE seit seiner Gründung am 5. November 1983 (damals noch als SAFTLADEN) mit seinen Mitarbeiter*innen unentwegt gegen soziale Isolation und die Kälte der Einsamkeit gekämpft. Allen Besucher*innen wurde stets geraten, Kontakte in der OASE zu suchen und sich nicht in den eigenen vier Wänden zu verkriechen. Soziale Kontakte helfen in schwierigen Lebenssituationen, genau das haben wir in all diesen Jahren im Treff Café OASE und auch in den Selbsthilfegruppen erfahren und direkt erleben können.

 

Nun, mit einem Schlag lauten die Empfehlungen, sich sozial zu isolieren und bestehende Kontakte einzugrenzen. „Plötzlich PAUSE“ ...wie muss sich das für Besucher*innen anfühlen, die das Café im Laufe der Jahre als ein Stück Heimat oder sogar als Familie empfunden haben? Auf einmal lässt diese Familie sie im Stich...??? Wie paradox ist diese Situation! Was macht jemand, der Suchtkrank ist oder einsam oder beides, dem wieder die „Decke auf dem Kopf zu fallen droht?“. Für uns Mitarbeitende ist das alles momentan wirklich zutiefst unbefriedigend und äußerst bedauerlich.

 

Dennoch scheint die soziale Isolation momentan das einzige wirksame Mittel zu sein, um die Verbreitung des Corona -Virus zu verlangsamen und so evtl. hoffentlich Menschenleben zu retten. Die Café OASE - PAUSE gilt für eine noch ungewisse Zeit. Dieser PAUSE möchten wir mit ausreichend Geduld und ein wenig Kreativität begegnen.

 

In der Zeit der PAUSE sollt Ihr wissen, dass wir an Euch denken, dass wir Euch nicht im Stich lassen und dass wir Euch durch diese Phase begleiten möchten.

Sicher hilft in dieser „Plötzlichen Pause“:   „Ruhe bewahren“ und möglichst „fit bleiben“, sowie Kontakte (notgedrungen) telefonisch pflegen.

 

KR3ATIV BLEIBEN  lautet das aktuelle Café OASE – Motto!

Dieses Motto möchten wir auf dieser Diakonie Homepage und besonders auch auf der Café OASE Facebookseite  umsetzen. Teilt uns mit, ob Ihr Hilfe/ Unterstützung benötigt oder auch nur wie es Euch so geht. Vielleicht lassen sich vorübergehend „Telefonpatenschaften“ , "Telefonketten" oder andere kreative Maßnahmen entwickeln... Evtl. habt Ihr auch ein paar Ideen?

Ruft uns ruhig an  – immer Montags bis Freitags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr –unter: 0541-23448

Gerne könnt Ihr uns auch schreiben:      cafeoase@diakonie-os.de

Alles Gute und bleibt gesund...

....Euer Café OASE-Team

 

 

Zurück zum Seitenanfang