Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Bahnhofsmission wegen Renovierung aktuell in eingeschränktem Betrieb

Die Räumlichkeiten der Bahnhofsmission an Gleis 1 des Osnabrücker Hauptbahnhofes machen es seit einiger Zeit schon deutlich: Hier ist dringender Renovierungsbedarf. Die Gebrauchsspuren der langjährig im Betrieb befindlichen Einrichtung waren so immens, dass der Fußboden dringend eine Erneuerung benötigte. Das Bahnhofsmanagement unterstützt diese Notwendigkeit und hat die erforderlichen Arbeiten in Auftrag gegeben, vor allem auch, um die Sicherheit der Gäste und der Mitarbeitenden zu gewährleisten.

Durch die aktuellen Renovierungsarbeiten können die Räumlichkeiten leider vorübergehend nicht in gewohnter Weise genutzt werden: Büro, Raum der Stille, Küche und WC sind zwar nicht begehbar. Aber telefonisch ist die Erreichbarkeit mit Rat und Tat gewährleistet – und natürlich auch am Bahnsteig sind die Mitarbeitenden mit ihren bekannten blauen Westen im Einsatz. Die Tagesgäste der Teestube können allerdings vorübergehend nicht begrüßt und bewirtet werden. „Das Team der Bahnhofsmission trifft auf viel Verständnis und bedankt sich dafür, dass vorläufig flankierende Hilfeangebote an anderen Stellen in Anspruch genommen werden können. Die Arbeiten sind recht umfangreich, aber wir gehen davon aus, dass wir zu Ostern wieder wie gewohnt im Einsatz sind,“ berichtet Einrichtungsleiter Marcel Bohnenkamp optimistisch.

Zurück zum Seitenanfang